Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung

Bei dem Amtsgericht Goslar sind zwei Arbeitsplätze für einen/eine

Mitarbeiter/in (m/w/d) in einer Serviceeinheit
(Entgeltgruppe 5/6 TV-L)

zu besetzen.

Die Beschäftigungsmöglichkeit ist vorerst befristet auf ein Jahr ab Einstellung.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Bereiche:

  • Akten- und Schriftgutverwaltung ·
  • Fertigung von Schriftstücken und von Langtexten ·
  • Berechnung und Überwachung gesetzlicher und gerichtlicher Fristen ·
  • Anordnung von Zustellungen und Ladungen ·
  • Berechnung und Einziehung von Gerichtskosten ·
  • Berechnung und Anweisung von Rechtsanwaltsvergütungen ·
  • Aufnahme von Anträgen, Rechtsmitteln, Rechtsbehelfen und Erklärungen ·
  • Vorbereitung von Verfügungen und Beantwortung von Sachstandsanfragen.

Auf der Grundlage dieses Aufgabenspektrums richtet sich die Stellenausschreibung an Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossener Berufsausbildung zur/zum Justizfachangestellten/ Justizfachwirt/in oder eine vergleichbare Qualifizierung, sowie an Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte. Erwartet wird ein sicherer Umgang mit dem PC. Wünschenswert sind Kenntnisse zur Anwendung der Programme Eureka, MS Office sowie gute Schreibmaschinenkenntnisse.

Ein Einsatz ist auch bei anderen Gerichten im Landgerichtsbezirk Braunschweig und im Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig möglich.

Eine spätere Verlängerung des Arbeitsverhältnisses ist nicht ausgeschlossen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Landesjustizverwaltung Niedersachsen fördert aktiv die berufliche Gleichstellung der Geschlechter.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sieht vor, dass die Verantwortlichen Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften für die Durchführung des Bewerberverfahrens verarbeitet und gespeichert.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landgerichts Braunschweig unter „Wir über uns/Informationen zum Datenschutz“.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, tabellarische Übersicht über den beruflichen Werdegang und die bisher wahrgenommenen Aufgaben, Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte zum Aktenzeichen 2510 AGGS-E bis zum 30.06.2022 an

Amtsgericht Goslar
Die Direktorin
Hoher Weg 9
38640 Goslar

oder per E-Mail: aggs-verwaltungspoststelle@justiz.niedersachsen.de

Ansprechpartnerin:
Frau Manuela Kok
Telefon: 05321/705-128
E-Mail: aggs-verwaltungspoststelle@justiz.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln