Niedersachen klar Logo

Erreichbarkeit

Anfragen an das Zentrale Vollstreckungsgericht sind postalisch, per Telefax (05321/705242) oder per E-Mail (aggs-zevo@justiz.niedersachsen.de) möglich. Sollte Ihre E-Mail einen entsprechenden Antrag bzw. Schriftsatz beinhalten, ist eine Wiederholung der Übermittlung mittels Telefax (Nr.: 05321-705242) oder auf dem Postwege unbedingt erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass Verfahrensanträge oder Schriftsätze per E-Mail nicht rechtswirksam eingereicht werden können!

Sachstandsanfragen reichen Sie bitte ausschließlich postalisch oder per Telefax ein.

Im Zentralen Vollstreckungsgericht besteht kein Publikumsverkehr.


Entsprechende Nachweise sind im Original zu übersenden. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen Löschung/Vorzeitige Löschung eines Schuldnerverzeichniseintrags gemäß § 882 e ZPO.

Sachstandsanfragen sind schriftlich einzureichen.

Die Postanschrift des Zentralen Vollstreckungsgerichts Niedersachsen lautet:

Amtsgericht Goslar
- Zentrales Vollstreckungsgericht -
Kaiserbleek 8
38640 Goslar

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln